Schauen Sie sich diese Videos an und glauben Sie nicht mehr unkritisch einem Kardiologen:

und neu auf arte

Wenn Sie nach diesen Filmen auf die Webseiten von Kardiologen oder der Herzstiftung oder der Fachgesellschaften gehen, dann werden Sie einige wiederkehrende Argumente finden, um die Ergebnisse der Filme schlecht zu machen:

  1. Es seien Aussenseitermeinungen. Aber was heißt das? Weil die anderen Ergebnisse immer unterdrückt wurden und jetzt rauskommen, sind Außenseiter wohl das Beste, was passieren kann, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen
  2. Es gäbe neue Studien. Die sind aber nur dazu da, um Dinge zu belegen, die in den Filmen widerlegt wurden und lassen alles außer acht, was in den Filmen als wichtig angesprochen wurde. Das ist unseriös. Abgesehen davon sind selbst die angeblich guten Belege so minimal erfolgreich, daß sie nicht die Einnahme von Tabletten rechtfertigen.
  3. Verwechseln Sie nicht Stents und Statine. Stents sind HighTec, der nicht von Kardiologen stammt, sondern quasi handwerksmäßig eingesetzt wird wegen überragender Technik. Das ist Ingenieurskunst. Die könnte auch ein Techniker einsetzen. Statine sind der Versuch, eine Antwort zu geben auf die Frage, was man tun kann. Diese Antwort ist offenkundig falsch und unverantwortlich aber damit kann man viel Geld verdienen und sie kommt dem Bedürfnis vieler Menschen entgegen ihre Probleme mit einer Tablette zu lösen auch wenn es keine Lösung ist. Im arte Film ab 1 Stunde 10 Minuten sind gute Antworten zu finden, wie man selbst etwas tun kann.

Ein betroffener Patient hat dazu ein Buch geschrieben, das sehr interessant ist

Oder hier.